Всё для Учёбы — студенческий файлообменник
1 монета
doc

Студенческий документ № 045775 из МГОУ им. Черномырдина (ныне в сост. МАМИ) (бывш. ВЗПИ)

Thema I Interkulturelle Kommunikation

Kapitel 1 "Jede individuelle Ansicht eroffnet eine einzigartige Perspektive auf eine gro?ere Realitat. Wenn ich die Welt "mit Ihren Augen" sehe, und Sie die Welt "mit meinen Augen" sehen, werden wir beide etwas erkennen,was wir allein niemals entdeckt hatten." (Peter Senge)

Lesen Sie den folgenden Text. Achten Sie darauf, wie im Text argumentiert wird, warum man sich uberhaupt mit interkultureller Kommunikation befassen soll.

Warum soll man sich mit interkultureller Kommunikation befassen?

Trotz oder gerade wegen der rasch voranschreitenden Globalisierung werden kulturelle Eigenarten kunftig noch mehr betont und gepflegt werden: Im Gegenzug zur internationalen Vernetzung wird man immer bewusster das Eigene, das Lokale, als Moglichkeit der Selbstvergewisserung, als Ruhe gewahrenden Anker verstehen.

Von daher wird es immer wichtiger werden, die Besonderheiten der eigenen und anderer Kulturen zu kennen und im Bewusstsein dieser Verschiedenheit nach dem Gemeinsamen zu suchen: Ein tieferes Verstandnis kultureller Zusammenhange und interkulturelle Handlungskompetenz sind wesentliche Voraussetzungen hierfur.

Interkulturelle Kommunikation bezeichnet in den Geistes- und Gesellschaftswissenschaften eine soziale Interaktion von Akteuren aus unterschiedlichen Kulturen. Diese Akteure konnen Individuen, soziale Gruppen, Organisationen, Gemeinden, Gesellschaften oder Staaten sein. Die besondere Bedeutung der interkulturellen Kommunikation liegt darin, dass einige Aspekte von interkultureller Kommunikation eine hohere Bedeutung haben als bei der Kommunikation innerhalb einer Kultur. So konnen etwa Missverstandnisse entstehen durch Ausdrucks-, Darstellungs- und Handlungsweisen wie Lautstarke, Tonfall, Mimik, Gestik, Grad der Hoflichkeit und Grad der Freundlichkeit. Innerhalb der interkulturellen Kommunikation konnen besonders Vorurteile zu Problemen fuhren. Vorurteile sind im Gegensatz zu Stereotypen immer negativ besetzt und fuhren daher oft zu Missverstandnissen.

Interkulturelle Kommunikation hat durch zunehmende Globalisierung als Teil von dieser eine zunehmende Bedeutung. Au?erdem kommt es durch Phanomene wie etwa der globalen Arbeitsteilung und Mobilitat, zunehmender Reisefreiheit und Massentourismus sowie der Entwicklung neuer Kommunikationstechnologien (E-Mail etc.) zu immer mehr Kontakten zwischen Personen unterschiedlicher Kulturen. Zum Verstehen des kulturell Anderen ist die Uberwindung von Ethnozentrismus notwendig.

Warum soll man sich uberhaupt mit interkultureller Kommunikation befassen? In den Zeiten der Globalisierung scheinen doch immerhin die Unterschiede zwischen den Kulturen zunehmend zu verschwinden. Gerade in unserer Zeit lassen sich allerdings zwischenkulturelle Begegnungen nur noch schwer vermeiden. Nicht nur einmal sind wichtige Verhandlungen an kulturellen Unterschieden gescheitert, Fusionen von Unternehmen sind in unnotige Schwierigkeiten geraten, und ein wirtschaftlicher Schaden von gro?en Ausma?en ist entstanden: So wird z. B. angenommen, dass rund 50% aller amerikanischen Manager im Ausland ihre Aufgabe auf Grund kultureller Unterschiede nicht, oder nur unzureichend erfullen. Auch in politischen und sozialen Krisen kann die interkulturelle Kommunikation einen Beitrag zur Krisenbewaltigung leisten. Aber auch im privaten Bereich kann eine systematische Erforschung - und Verdeutlichung - von kulturellen Unterschieden unsere Akzeptanz des "Anderen" fordern - und somit ist das Studium interkultureller Kommunikation nicht nur fur den wirtschaftlichen Bereich interessant. Auch das Zusammenleben mit Angehorigen anderer Kulturen wird durch das systematische Studium um einiges erleichtert. Von Madrid bis nach Moskau, von Lissabon bis Lima gibt es, so sagen zumindest einige Kulturforscher, eine zunehmend einheitliche Kultur. Diese Aussage ist auf den ersten Blick auch nicht direkt falsch: In London werden heute wahrscheinlich mehr indische Gerichte gegessen als Fisch und Chips, und das Fernsehprogramm besteht uberwiegend aus amerikanischen Produktionen. Doch obwohl man durchaus von einer Vielzahl kultureller Einflusse sprechen kann, sind und bleiben Englander immer noch englisch - und auch noch so viel Verzehr von Dolmio Spaghetti Sauce macht aus dem Cockney [Geburtiger Ost-Londoner] keinen Italiener. Was wir also sehen, ist nicht, wie vielfach falschlich angenommen wird, ein Verschwinden der lokalen Kultur - sondern viel mehr eine Veranderung der Verhaltensweisen im Rahmen der Kultur. Dazu ein Beispiel: In Italien ist die Familie ausgesprochen wichtig, das Essen findet zum gro?en Teil innerhalb des Familienverbandes (alle in einem Haushalt zusammenlebenden Familienangehorigen) statt, und erfullt eine soziale Funktion innerhalb der Familienstruktur. In Gro?britannien ist insbesondere die soziale Funktion des Essens nicht kulturell verankert, das Essen findet vielfach alleine oder nur mit der unmittelbaren Familie statt. Der Satz "Das Essen ist im Kuhlschrank" und die uberall verkauften TV Dinners [Einzelportionen die schnell vor dem Fernsehen gegessen werden konnen] sind alltagliche Begriffe in der angelsachsischen Welt. Wenn nun die Briten auch mit Vorliebe "italienisch" Essen, so bezieht sich das nur auf die Speise selber - nicht jedoch auf Ihren Umgang mit dem Essen, bzw. der soziokulturellen Funktion des Essens. Sie binden also das italienische Essen in ihre eigene kulturelle Umgebung ein - und interpretieren das Essen unterschiedlich: Es ist schnell zuzubereiten, einfach und billig. Die italienische Funktion des Essens, namlich die soziale Komponente, spielt keinerlei Rolle. (Nach: Interkulturelle Kompetenz onlinewww.ikkompetenz.thueringen.de/) (Warum Interkulturelle Kommunikation www.intercultural-network.de/.../warum_interk...)

AUFGABEN ZUM TEXTINHALT

1. Berichten Sie daruber, worum es sich im Text Warum soll man sich mit interkultureller Kommunikation befassen? Benutzen Sie unter anderem die folgenden Ausdrucke.

Der Autor des Beitrags fangt damit an, dass ...

Dann geht er zu ... uber

Im weiteren geht er auf ... ein

Er bekraftigt seine Ausfuhrungen mit ...

2. Stellen Sie Anhand des Textes ein Glossarium zusammen, das im Laufe der Arbeit mit anderen Texten / Themen erganzt werden soll. Prasentieren Sie Ihr Glossarium im Unterricht und argumentieren Sie, warum Sie gerade diese Ausdrucke in Ihr Glossarium aufgenommen haben.

Ein Beispiel: die Besonderheiten der eigenen Kultur kennen - Meiner Meinung nach / Ich finde, dass... / Ich bin sicher, dass dieser Ausdruck zum thematischen Wortschatz "Interkulturelle Kommunikation" gehort. Ohne die eigene Kultur zu kennen, kann man die Besonderheiten anderer Kulturen nicht aussondern und verstehen, was bei der interkulturellen Kommunikation zu Missverstandnissen bzw. Konflikten fuhren konnte.

AUFGABEN ZUM REFERIEREN

1. Geben Sie den Inhalt des folgenden Textes in deutscher Sprache wieder.

Межкультурное взаимодействие

В настоящее время в мире активизировались процессы интеграции и ассимиляции культур. Экономический кризис, многочисленные локальные войны, политическая нестабильность и безработица вынуждают людей переселяться в более благополучные страны. Часто это сопровождается негативными явлениями: ксенофобией, религиозной и национальной нетерпимостью, неуважением к чужой культуре, традициям и т.д. Проблемы с толерантностью приводят к пониманию необходимости включить в процесс подготовки специалистов учебных и внеучебных элементов, способных облегчить межкультурное взаимодействие.

Данное взаимодействие происходит на основе межкультурной коммуникации, которая возможна только при толерантном отношении к представителям других культур. Таким образом, актуальность изучения межкультурной коммуникации обусловлена её исключительным значением для развития человеческой цивилизации, мирного существования культур; потребностью к подготовке студентов, способных в будущем эффективно работать в условиях развития межкультурных контактов; использованием межкультурной коммуникации как средства развития межкультурной толерантности, необходимой для оптимального взаимодействия с представителями других культур; задачей систематизации теоретических и методологических основ, критериев и принципов межкультурной коммуникации.

Межкультурная коммуникация представляет собой взаимодействие двух и более представителей различных культур, в процессе которого осуществляется взаимообмен культурными ценностями. Массовая коммуникация заключается во взаимодействии субъектов социума, с целью обмена массовой информацией при помощи технических средств и единовременном участии больших групп людей. Внутригрупповая коммуникации демонстрирует различные виды общения, происходящие в малых социальных группах. Межличностная коммуникация состоит в обмене информацией между двумя и более индивидами, вступившими в контакт. Внутренняя коммуникация - это разговор человека с самим собой [3].

Для эффективного взаимодействия с представителями других культур, налаживания деловых и дружеских контактов мало владеть иностранными языками, серьезным препятствием является незнание культурных и этнических особенностей народов. Американский исследователь межкультурной коммуникации Э. Холл утверждает, что культура - это коммуникация, а коммуникация - это культура [15]. Он разработал модель культуры по образу айсберга. В нем значимые части культуры находятся "под водой", а то, что является очевидным, - "над водой". То есть понять и изучить другую культуру можно лишь при непосредственном контакте, который означает межличностное взаимодействие. Э. Холл говорит, что "... люди должны учиться переходить за пределы культуры и адаптировать ее к эпохе и к своему собственному биологическому организму", т.е. любая культура "для того чтобы выжить, требует взаимодействия с другими культурами" [15].

Понятие "культура" (лат. culture - уход, образование) - это сложное и многогранное явление, которое выражает все стороны человеческого бытия. Существует около 500 определений данного понятия.

В науке используются различные классификации подходов к пониманию культуры: социологический, философский, антропологический, исторический, дидактический и другие.

В социологическом подходе культура рассматривается как совокупность материальных ценностей общества, фактор его образования и организации жизнедеятельности. В философском понимании культуре свойственен деятельностный характер, связанный с творческим ее развитием [8]. Антропологический подход изучает культуру как основу образа жизни отдельного человека и всего общества, рассматривает уникальность и самоценность культуры каждого народа, как способ существования всего общества. Исторический подход понимает культуру как продукт исторического развития общества, как передачу опыта от поколения к поколению. Дидактический поход видит культуру как совокупность качеств человека не наследуемых генетически, а получаемых в процессе научения [3, с. 23].

Благодаря коммуникации становится возможным через различные культуры и народы преодолевать проблемы несовместимости культур, делать эффективным процесс понимания чужих культур.

Таким образом, "межкультурная коммуникация" неотрывно связана с понятиями "культура" и "коммуникация". Часто подходы к определению данных понятий существенно различаются. В то же время эффективная межкультурная коммуникация невозможна без наличия у участников коммуникации такого важного качества как межкультурная толерантность. (ОСОБЕННОСТИ МЕЖКУЛЬТУРНОЙ КОММУНИКАЦИИ КАК ... vuzirossii.ru/publ/osobennosti_mezhkulturnoj...kak_sredstva.../43-1-0-4701)

1. 2. Erlautern Sie die folgende Aussage: Bedeutende Teile der Kultur befinden sich unter Wasser, und offensichtliche - uber Wasser.

Kapitel II

Geistige Werte mussen uns ansprechen wie Konige. Sie durfen nicht aufgedrangt werden. Arthur Schopenhauer

(1788 - 1860), deutscher Philosoph

Was wahrhaft gilt, fangt dort erst an,

wo man es nicht mehr kaufen kann. Erich Limpach(1899 - 1965), deutscher Dichter, Schriftsteller und Aphoristiker

TEXT

Lesen Sie den folgenden Text. Achten Sie darauf, auf welche Besonderheiten der interkulturellen Kommunikation hingewiesen wird.

Kulturelle Werte

Werte in einer Gesellschaft stellen eine wichtige Orientierung in einer jeden Gesellschaft dar. Sie sind eine au?ere Leitlinie, an denen sich jedes Individuum ausrichten muss, will es innerhalb einer Gesellschaft akzeptiert werden. Werte und Normen stellen Anspruche der Gesellschaft an das Individuum dar. Kulturelle Werte werden in der Gesellschaft dargestellt als etwas "Selbstverstandliches" und Universales. Die Analyse oder sogar Anzweifelung von Werten wird haufig bestraft Korrekte Befolgung von Werten und Normen wird belohnt (z. B.: "Das ist einer von uns").

Das Individuum lernt Werte und Normen zu erkennen, zu befolgen, emotional zu akzeptieren und danach zu handeln. Dieser Prozess wird in den Sozialwissenschaften als Internalisierung bezeichnet, d. h. Verinnerlichung gesellschaftlicher Werte, Sitten, Normen und sozialer Rollen im Rahmen der Sozialisation und der Erziehung. "Durch den Prozess der Sozialisation wird das hilflose Kleinkind allmahlich zu einer Person, die eine Vorstellung von sich selbst entwickelt und die uber das notwendige Wissen, Konnen und Handeln verfugt, wodurch das Leben in seiner Gesellschaft erst moglich ist. Dabei ist das Kind von Anfang an ein handelndes Wesen. Sozialisation ist aber nicht nur auf die Kindheit beschrankt. Sie erfolgt uber das gesamte Leben des Menschen und reicht von der Wiege bis zur Bahre. Sozialisation verbindet das Individuum mit der Gesellschaft, sie erfolgt immer durch und in Gesellschaft. Deshalb kann sie auch als "Vergesellschaftung" des Menschen verstanden werden. Sozialisation ist aber auch die Verbindung vor einer Generation zur nachfolgenden Generation. Durch sie wird eine Art soziale Erinnerung und soziales Erbe gesichert", schreibt Prof. Dr. Wolf-Dieter Scholz.

Das Besondere an interkultureller Kommunikation ist, dass sie zwischen Gesprachspartnern stattfindet, die von unterschiedlichen gesellschaftlichen, familiaren und religiosen Werten gepragt sind. Je nachdem, in welchem Kulturraum sie aufgewachsen sind, haben die Gesprachspartner - bewusst oder unbewusst - ein fur ihren Kulturkreis typisches Verstandnis von Zeit und Raum, von guter Kommunikation, woran Werte wie Verlasslichkeit und Vertrauen festzumachen sind, entwickelt. Die Sprache an sich spielt dabei eine untergeordnete Rolle. Z.B. haben Deutsche, Osterreicher und die Bewohner der deutschsprachigen Schweiz eine gemeinsame Sprachbasis. Deswegen anzunehmen, dass die Zusammenarbeit im Team von Anfang an reibungslos verlaufen wird, ware blauaugig. Wer schon mal ein deutsch-osterreichisch-schweizerisches Projektteam geleitet hat, wird festgestellt haben, dass dieses Team anfangs eine besondere Art von "Dolmetscher" braucht. Einen, der Ubersetzungsarbeit zwischen den Wertewelten, gleichsam "von deutsch nach deutsch" leistet. Das Gleiche gilt fur Teams, deren Mitglieder aus Gro?britannien - Australien - den USA mit Englisch als Muttersprache stammen, den franzosisch-sprachigen aus Frankreich - Belgien - Algerien usw. und fur fachlich wie auch sozial heterogene Teams.

Eine Lebensgemeinschaft (Kultur) pragt Werte und gibt sie weiter. Daraus entstehen kollektive Rituale und individuelle Verhaltensweisen zum Schutz oder zur Weiterentwicklung der Gruppe.

Wahrend einer Kommunikationssituation werden stets die Sach- und die Beziehungsebene bedient. In den unterschiedlichen Kulturen variiert lediglich die Auspragung dieser Dimension.

Wahrend der deutsche Geschaftsmann eine sachorientierte Beziehung zu seinen Kollegen und Partnern anstrebt, ist in China der Aufbau einer stabilen und vertrauensvollen Beziehung das "A und O" fur erfolgreiche Geschaftsbeziehungen. Das ist nur durch langfristige Kontaktpflege und die Einbeziehung des Privatbereichs bei der Arbeit moglich. Die Aussagen eines deutschen und eines chinesischen Geschaftsmannes stellen die beiden Stanpunkte sehr treffend dar:

Der deutsche Geschaftsmann sagt:

"Warum sollen wir befreundet sein? Wir wollen doch Geschafte miteinander machen!"

Der chinesische Geschaftsmann sagt:

"Warum sollen wir Geschafte machen? Wir sind ja nicht einmal befreundet"

Die Chinesen kooperieren nur mit Geschaftspartnern, zu denen sie bereits eine Beziehung aufgebaut haben oder mit denen sie auch auf einer personlichen Ebene gut auskommen. Das hat den Grund, dass sie zuerst Vertrauen zu ihrem Partner aufbauen mussen, bevor sie wichtige Verhandlungen eingehen. Hierbei ist es von besonderer Bedeutung, dass man auch private Interessen und Belange klar kommuniziert, denn das dient der Beziehungspflege. Diese starke Beziehungsorientierung benotigt naturlich viel Zeit und setzt eine Offnung der Geschaftspartner fur einander voraus. Das ist fur Manager aus westlich gepragten Kulturkreisen oftmals zeitraubend und unvorstelbar.

Fur viele Amerikaner ist es wichtig, von ihrem Umfeld gemocht zu werden In den meisten Bereichen des offentlichen Lebens begegnen Sie daher einer, aus deutscher Sicht, sehr ausgepragten Freundlichkeit, die einige gar als ubertrieben wahrnehmen. Diese dient in erster Linie dazu, eine angenehme Atmosphare zu schaffen. Im amerikanischen Business-Alltag herrschen so vergleichsweise hofliche Umgangsformen. Der Wunsch nach guten, vertrauensvollen Beziehungen im Unternehmen sorgt fur einen positiven Kommunikationsstil. Wahrend in Deutschland zudem Kritik in der Regel nicht personlich genommen wird, sollte in den USA mit negativen Au?erungen sehr sensibel umgegangen werden; Kritik sollte vor allem sachbezogen sein. Konsequenz ist, dass im amerikanischen Berufsleben sehr viel gelobt wird, auch fur scheinbar banale Aufgaben. Lob und Anerkennung motivieren die meisten amerikanischen Mitarbeiter.

Die Personenorientierung ist eine der kulturellen Besonderheiten Russlands. Fur das bessere Verstandnis soll kurz der Begriff "Beziehungsorientierung" vorgestellt werden, welcher diesem Kulturstandard zugrunde liegt. Tendiert eine Kultur zur Beziehungsorientierung, steht in der Kommunikation die zwischenmenschliche Ebene im Vordergrund. Das hei?t, es wird vor allem auf die Atmosphare zwischen den Beteiligten geachtet: Ohne eine vertrauensvolle Basis zwischen den Gesprachspartnern geschaffen zu haben, ist keine Zusammenarbeit moglich. Daher werden Bekanntschaften, Freundschaften und Geschaftsbeziehungen oft mit gro?em Einsatz aufgebaut und gepflegt. Dies kann z.B. uber gemeinsame Aktivitaten in der Freizeit oder den Austausch von Geschenken geschehen. In den Aufbau der personlichen Verbindungen werden also viel Zeit und Muhe investiert. Das bedeutet jedoch nicht, dass in beziehungsorientierten Kulturen die Sachebene gar keine Rolle spielt - sie kommt allerdings nur im Zusammenspiel mit einer personlichen Bindung zum Tragen. Deutschland als ein eher individualistisches Land betont gerade im zwischenmenschlichen Bereich eher den Sach- als den Personen-Aspekt. Aus diesem Grund ist die Bedeutung der engen personlichen Beziehungen in Russland fur viele Deutsche nicht nur unverstandlich, sondern regelrecht gewohnungsbedurftig.

Obwohl alle Kulturen vollig oder zumindest ein bisschen anders als unsere eigene sind, konnen wir sie doch verstehen. Wenn wir sagen, dass wir die Kultur einer Gruppe von Menschen verstehen, hei?t das, wir kennen ihre Regeln und Werteinstellungen und schatzen sie. Sie zu schatzen hei?t nicht, dass man sie so gut wie seine eigene Kultur finden muss, man kann naturlich zwei Dinge schatzen und trotzdem eines davon bevorzugen.

Ubrigens ist es so, dass eine fremde Kultur zu kennen und zu schatzen auch hei?t, die eigene Kultur besser kennen zu lernen und zu verstehen.

(https://de.wikipedia.org/wiki/Wertvorstellung / www.linguee.com/german-english/translation/kultureller+einfluss.html / www.usabilityblog.de/.../einfluss-kultureller-un..www.usabilityblog.de/.../einfluss-kultureller-un.. ; Prof. Dr. Wolf-Dieter Scholz/ Mark Euler MA www.staff.uni-oldenburg.de/wolf...scholz/.../3.1-Systematisi...; 7 Blickwinkel auf Interkulturelle Kommunikation In Zusammenarbeit von RKW Berlin GmbH und proventis consult Autorin: Cornelia F. Kram rkw-bb.de/.../leitfaden_interkulturelle_Kommunikation.pdf ; www.eidam-und-partner.de/de/.../kulturelle-werte-russland ; Kulturelle Werte in den USA - Eidam & Partner www.eidam-und-partner.de/.../eidam_und_partner_kulturell...; Kulturelle Werte in China - Eidam & Partnerwww.eidam-und-partner.de/.../eidam_und_partner_kulturell...)

AUFGABEN ZUM TEXTINHALT

1. Berichten Sie daruber, worum es sich im Text Kulturelle Werte. Benutzen Sie unter anderem die folgenden Ausdrucke.

Der Autor des Beitrags fangt damit an, dass ...

Dann geht er zu ... uber

Im weiteren geht er auf ... ein

Er bekraftigt seine Ausfuhrungen mit ...

2. Stellen Sie Anhand des Textes ein Glossar zusammen, das im Laufe der Arbeit mit anderen Texten / Themen erganzt werden soll. Prasentieren Sie Ihr Glossar im Unterricht und argumentieren Sie, warum Sie gerade diese Ausdrucke in Ihr Glossar aufgenommen haben.

AUFGABEN ZUM REFERIEREN

1. Geben Sie den Inhalt des folgenden Textes in deutscher Sprache wieder.

Системы ценностей

В современных обществах системы ценностей очень разнообразны и иерархичны. Некоторые из ценностей воспринимаются и разделяются целыми социальными группами; другие, напротив, - узким кругом индивидов. Разнообразие и относительная автономия систем ценностей - сравнительно недавний факт в истории общества. В древних цивилизациях, где отсутствовала такая сильная социальная дифференциация, как теперь, знали довольно ограниченное число идеологических представлений, тесно связанных между собой и воспринимаемых всеми.

Если взять за основу критерий структурирования сфер общественной жизни, то в системе ценностей можно выделить следующие категории:

- религиозные ценности;

- ценности морали;

- технико-технологические ценности;

- экономические ценности;

- политические ценности;

- эстетические ценности;

- витальные ценности.

Одновременное присутствие в обществе разнообразных ценностных систем, базирующихся на разных идеологических представлениях, приводит к конкуренции их друг с другом. В результате возникают конфликты внутри той или иной категории ценностей:

- религиозных ценностей (ислам и христианство, католицизм и реформаторские течения);

- экономических ценностей (капитализм и коллективизм);

- политических ценностей (автократия и демократия). Конфликтуют между собой и ценности, принадлежащие к различным системам: например, религиозные и этические ценности, с одной стороны, и экономические ценности - с другой; моральные ценности и технические или экономические ценности.

Зададим вопрос: как соотносятся и всегда ли совпадают социальные и культурные ценностные образцы?

Несовпадение культурных и социальных норм особенно заметно на примере постановки классических литературных произведений в театре или кино. В одних случаях, когда режиссер берет на себя смелость "осовременить" классику и пишет в титрах "по мотивам произведения...", он следует за социальным запросом его современников, чаще всего сознательно жертвуя той самой культурной ценностью, что сделала произведение классическим. В других случаях, когда он предельно бережен к источнику, обнаруживается в результате, что фильм пли спектакль невозможно смотреть: он медлителен и скучен. Налицо конфликт между культурной ценностью произведения, обусловленной "тогдашним" социальным контекстом, и иными социальными условиями его современного показа. Возможен ли иной исход обращения к классике? Вероятно, но для этого требуется не "осовременивание" ее и не текстуальное повторение, а способность к прочтению того внутреннего смысла, который и делает произведение актуальным "на все времена".

Итак, ценности - основа и фундамент культуры, они в ней глубоко укоренены и исполняют роль важнейшего регулятора как на уровне культуры в целом, так и на уровне личности.

П. Сорокин отмечал: "Люди с глубоко укоренившейся системой ценностей мужественно перенесут любое бедствие. Им это гораздо легче, чем людям, либо вовсе не имеющим никакой целостной системы ценностей, либо обладающим системой, основанной главным образом на земных ценностях, от "вина, женщин и песни" до богатства, славы и власти. Такие ценности разрушаются под воздействием кризисов, а их приверженцы остаются полными банкротами, отверженными и беспомощными, не имеющими цели в жизни и никакой поддержки. Люди с трансцендентальной системой ценностей и глубоким чувством нравственного долга обладают ценностями, которых не может у них отнять ни одни человек и ни одна катастрофа. При всех обстоятельствах они сохраняют ясность ума, чувство человеческого достоинства, самоуважение и чувство долга. Имея эти качества, они могут вынести любое испытание, каким суровым бы оно ни было".

Вместе с тем ценности подвержены изменениям и эта динамика связана с общими изменениями в обществе и культуре. На нее влияют как внутренние факторы, так и внешние, в частности глобализационные, процессы.

Сегодня в России имеют место разнообразные суждения по поводу того, каким ценностям становятся привержены представители молодого поколения. Общественность часто проявляет беспокойство в связи с тем, что нынешняя молодежь, воспитанная на американском кино и европейской литературе, стала носителем западных ценностей. Так ли это - выясняли российские исследователи. Выяснилось, что особым чинопочитанием российские студенты не отличаются (дистанция власти у них средняя - 52); они готовы брать на себя ответственность (индивидуализм выше среднего - 67); уделяют большое внимание материальному успеху (маскулинность выше средней -73) и стремятся избегать неопределенности (показатель выше среднего уровня - 69), долгосрочная ориентация у них средняя (46). Все это говорит о том, что понимание карьеры и рабочих отношений нашими студентами близко к классическому буржуазному, в то время как менталитет взрослых россиян ближе к восточному. По результатам исследования 2004 г. у взрослых дистанция власти была средней (около 50), индивидуализм - ниже среднего (порядка 50), маскулинность - низкой (25-45), избегание неопределенности - очень высоким (больше 90), а долгосрочная ориентация - средней (40-50). Выходит, за 17 лет демократии в стране появилось поколение молодых людей, менталитет которых отличается от менталитета большинства соотечественников. (Nach: https://studme.org/165202057141/sotsiologiya/kultura_eto_tsennosti)

1. 2. Diskutieren Sie Folgendes.

- Welche Werte werden aus Ihrer Sicht von sozialen Gruppen wahrgenommen und akzeptiert, welche - nur von einem engen Kreis von Individuen?

- Wie konnen Sie die Ergebnisse der Erforschung uber die heutigen Jugendlichen und Erwachsenen erlautern?

3. Schreiben / Berichten Sie uber Ihre personlichen Werte. Welche Werte sind Ihre wichtigsten Werte? Hier finden Sie einige Schlussel-Fragen, die Ihnen beim Finden Ihrer Werte helfen:

- Was ist mir wichtig im jeweiligen Lebensbereich?

- Wann komme ich mir wichtig vor?

- Woraus beziehe ich Selbstvertrauen?

- Wann respektiere ich mich? Wann bin ich stolz auf mich?

- Welche meiner bisherigen Leistungen haben mich besonders stolz und zufrieden gemacht?

- Wie reagiere ich in Stresssituationen bzw. unter Druck? (Anmerkung: Immer wenn Sie sich schnell zwischen verschiedenen Verhaltensweisen entscheiden mussen, werden Sie in der Regel danach handeln, was Ihnen im Augenblick am wichtigsten und wertvollsten ist. Hier treten Ihre wahren Werte zu Tage)

Hier finden Sie eine Sammlung von potentiellen Werten:

Abenteuer - Abwechselung - Aktivitat - Anerkennung - Ansehen - Anziehungskraft - Attraktivitat - Aufrichtigkeit - Aussehen - Ausstrahlung - Authentizitat - Bedeutung - Beforderung - Begeisterung - Beharrlichkeit - Beliebtheit - Besitz - Bewunderung - Beziehungsfahigkeit - Bindung - Bindungsfahigkeit - Charisma - Ehrgeiz - Ehrlichkeit - Eloquenz - Entfaltungsfreiheit - Entwicklung - Erfolg - Erholung - Familie - Fitness - Fortschritt - Freigiebigkeit - Freiheit - Freizeit - Freude - Freundschaft - Geborgenheit - Gelassenheit - Geselligkeit - Geld - Genuss - Gesundheit - Gerechtigkeit - Gluck - Harmonie - Hauslichkeit - Heiterkeit - Hoflichkeit - Humor - Intellekt - Intelligenz - Karriere - Kinder - Kreativitat - Lebensfreude - Lebensstil - Leistung - Lernen - Liebe - Macht - Mobilitat - Nachhaltigkeit - Nostalgie - Offenheit - Optimismus - Ordnung - Partnerschaft - Perfektionismus - Pflichterfullung - Pflichtgefuhl - Punktlichkeit - Reichtum - Respekt - Romantik - Ruckhalt - Ruhe - Selbstwert - Sexualitat - Sicherheit - Sieg - Sinn - Sorgfalt - Sportlichkeit - Sympathie - Teamfahigkeit - Toleranz - Tradition - Treue - Uberlegenheit - Unabhangigkeit - Unbekummertheit - Ungebundenheit - Unternehmungslust - Veranderung - Verantwortungsbewusstsein - Vergnugen - Vertrauen - Vision - Wachstum (personlich, geistig) - Wertschatzung - Wohlstand - Zielstrebigkeit - Zugehorigkeit - Zukunftsorientierung - Zuverlassigkeit

Показать полностью… https://vk.com/doc28844802_450148936
Рекомендуемые документы в приложении